Deutschland » Ausländische Bevölkerung wächst

Deutschland » Ausländische Bevölkerung wächst


Lil`Lady (12.04.2018 20:32)


Ende 2017 waren rund 10,6 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der registrierten Ausländer damit um rund 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Damit befand sich das Wachstum der ausländischen Bevölkerung auf dem Niveau des Jahres 2013, vor Beginn der Flüchtlingskrise. Langfristig betrachtet lag der Zuwachs der ausländischen Bevölkerung über dem durchschnittlichen Anstieg der letzten 10 Jahre (+ 388.000).

Für die Entwicklung der Ausländerzahlen waren zwei Faktoren ausschlaggebend: Einerseits ein deutlicher Rückgang der Zuwanderung aus Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittstaaten) und andererseits eine bereits länger anhaltende steigende Zuwanderung aus der Europäischen Union (EU), vor allem aus den Staaten der EU-Erweiterungen seit 2004.

Im Jahr 2017 stammten rund 5,92 Millionen der im AZR registrierten Ausländer aus Drittstaaten. Das waren rund 2,8 Prozent mehr als im Jahr 2016 (rund 5,76 Millionen). Damit war der Anstieg deutlich geringer als noch 2016, als er 13,0 Prozent betragen hatte.

Das niedrigere Wachstum lässt sich auf eine geringe Nettozuwanderung (Saldo aus Zuzügen und Fortzügen) aus den Hauptherkunftsländern der Schutzsuchenden zurückführen. So betrug die Nettozuwanderung aus Syrien 2017 rund 61.000 Personen (2016: 260.000), Irak 17.000 Personen (2016: 91.000) und Afghanistan 5000 Personen (2016: 119.000).

Die Zuwanderung aus EU-Mitgliedstaaten ist 2017 hingegen deutlich gestiegen und sorgte damit für ein überdurchschnittliches Wachstum der ausländischen Bevölkerung. Die Nettozuwanderung aus EU-Mitgliedsstaaten belief sich im Jahr 2017 auf 439.000 Personen (2016: 277.000).

Dabei war die Zuwanderung aus der Europäischen Union maßgeblich auf Staatsangehörige der Länder zurückzuführen, die seit 2004 der EU beigetreten sind. Die höchste Nettozuwanderung verzeichneten Polen (85.000) und Rumänien (85.000) gefolgt von Bulgarien (45.000).

Die Entwicklung der letzten 10 Jahre verdeutlicht die steigende Bedeutung der Zuwanderung aus den neuen EU-Mitgliedstaaten. Zwischen 2007 und 2017 ist die ausländische Bevölkerung mit der Staatsangehörigkeit eines neuen EU-Mitgliedstaats von 919.000 auf 2,6 Millionen gewachsen (+ 185,7 Prozent). Die größten Wachstumsraten über diesen Zeitraum hatten rumänische (+ 636,3 Prozent) und bulgarische (+ 563,0 Prozent) Staatsbürger.

Die regionale Verteilung der Ausländer aus den neuen EU-Mitgliedstaaten ähnelt jener der gesamten ausländischen Bevölkerung. Der Großteil ist in Bayern (21,0 Prozent), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (19,4 Prozent) und Baden-Württemberg (17,1 Prozent) registriert. In den neuen Bundesländern (ohne Berlin) haben Staatsangehörige der neuen EU-Mitgliedstaaten mit 26,0 Prozent einen deutlich höheren Anteil als jene aus den alten EU-Mitgliedstaaten mit 7,8 Prozent.

More News:
Bundeshaushalt 2018
1.059.000 Empfänger von Grundsicherung
Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern
Überschuss von fast 37 Milliarden Euro



  

ShoutedFM.com - Kommentare zur News 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 » »»

218 verfasst von Gast am 10.07.2015 um 13:14 Uhr zur News davor:
die Woche sollte einen Tag mehr haben: 5 Tage arbiteen und 3 Tage Wochenende!

217 verfasst von Gast am 10.07.2015 um 08:12 Uhr zur News davor:
So true.

216 verfasst von Gast am 21.05.2015 um 02:11 Uhr zur News davor:
:)

215 verfasst von DeejayDizze am 23.04.2011 um 22:43 Uhr zur News davor:
Danke an Alle die teilgenommen haben ,Euer Verdienst .... ;)

214 verfasst von Gast am 02.03.2011 um 20:37 Uhr zur News davor:
aba wenn die jetz wehrpflicht wieder einführen wollen lach ich

213 verfasst von Gast am 02.03.2011 um 11:43 Uhr zur News davor:
ich finde es gut, dass er sich endlich selbst degradiert hat

212 verfasst von Gast am 31.01.2011 um 15:12 Uhr zur News davor:
:(

211 verfasst von Mike am 27.10.2010 um 10:09 Uhr zur News davor:
oh nein wie traurig :( :( :(

210 verfasst von Gast am 29.08.2010 um 04:54 Uhr zur News davor:
:P

209 verfasst von Gast am 22.08.2010 um 10:47 Uhr zur News davor:
...

ShoutedFM.com - Kommentar verfassen
Autor:
Nachricht:

Kein HTML.
BBCodes an.
Images an.
Smilies an.

Smilies
    alle BB-Tags schließen

   

mth.Main

 mth.Main
00:00 Night Time

mth.Alternative

 mth.Alternative
02:00 Alternative Times

mth.Club

 mth.Club
03:00 Nachtschicht

mth.Electro

 mth.Electro
02:00 Nachtmusique

mth.Black

 mth.Black
00:00 Moonlight Jam

mth.Break

 mth.Break
00:00 Party All Night Long

mth.House

 mth.House
02:00 mth.House Night
Jetzt bei ShoutedFM mit chatten! Jetzt ShoutedFM einschalten und Internetradio hören!ShoutedFM Internetradio Sendeplan/ Schedule ShoutedFM Facebook

ShoutedFM News
» News
   » Musik & Stars
   » Party, Events
   » Kino
   » PC & Gaming
   » Web, Internet
   » Trends & Lifestyle
   » Sport
   » Politik & Wirtschaft
   » Technik & Wissen
   » Weltgeschehen
   » Weihnachten
   » Archiv
» Events
» Charts
» Forum
» Chat
» Votes
» Userliste
» Team
» Bewerbung

ShoutedFM.com
Meet - Talk - Enjoy
Herzlich Willkommen bei Deinem Internetradio ShoutedFM, bitte logge Dich ein oder registriere Dich.

Login: 
Passwort: 

Registrieren! | Passwort?

Copyright 2002 - 2016 by ShoutedFM Internetradio - Your mth1 radio station for over 10 years