Urheberrecht » Reform des Urhebervertragsrechts

Urheberrecht » Reform des Urhebervertragsrechts


Lil`Lady (04.03.2017 07:58)


Das Urheberrecht regelt die Rahmenbedingungen für Verträge zwischen Urhebern und ausübenden Künstlern einerseits und Verwertern andererseits, also beispielsweise mit Verlagen, Plattenfirmen oder Sendeunternehmen.
Urheber und Künstler können künftig ihren Anspruch auf angemessene Vergütung besser durchsetzen. Die Reform des Urhebervertragsrechts ist seit dem 1. März in Kraft.

Rund 1,6 Millionen Menschen sind in der Kulturbranche beschäftigt. Der Bundestag hat am 15. Dezember 2016 den Gesetzentwurf zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung beschlossen. Der Anspruch auf angemessene Vergütung wurde bereits 2002 gesetzlich verankert. Gleichwohl setzen insbesondere freiberuflich tätige Kreative ihren gesetzlichen Anspruch oft nicht durch.

So lassen sich Kreative teilweise auf Vertragsbedingungen ein, mit denen sie gegen eine Einmalzahlung alle Rechte an ihren Leistungen aus der Hand geben (Total Buy-Out). Oft fehlt ihnen auch die Markt- und Verhandlungsmacht, um den gesetzlich verankerten Anspruch auf angemessene Vergütung tatsächlich durchzusetzen. Ihnen droht häufig ein faktischer Boykott (Blacklisting).

Das Reformvorhaben soll deshalb die Rechtsposition der Urheber und Kreativen stärken, ohne die berechtigten Interessen von Verlagen und anderen Unternehmen der Kulturwirtschaft zu gefährden.


More News:
BITKOM fordert Reform des Urheberrechts
Kampf gegen Abmahnmissbrauch
Welttag des geistigen Eigentums
Fazit der Verbraucherzentrale



  

ShoutedFM.com - Kommentare zur News 1

1 verfasst von am 06.07.2007 um 22:46 Uhr zur News davor:
das klingt wie ich kaufe mir eine dvd und muß mir 15min was über raubkopiere sind verbrecher ansehen und stell mir die frage der böse raubkopiere muß daß jetzt nich sehen aber ich, wenn diese hinweise und schutzmaßnahmen immer mehr werden sollte man sich fragen liebe industrie gebt ihr mir in zukunft geld geben dafür das ich von euch eine dvd erwerbe oder nicht. diese ständige verschärfung des urheberrechts, neue kopierschutzmechanismen rufen doch immer mehr raubkopierer hervor...
genau so unsinnig sind diese hohen strafen von mehr als 10000€ wenn man als kleiner man 1 oder 2 lieder gedownloadet hat und es herauskommt es war nicht legal, wie soll der kleine unwissende anwender denn jedesma vor dem download prüfen ob das angebot legal ist oder nicht??? :motz:

ShoutedFM.com - Kommentar verfassen
Autor:
Nachricht:

Kein HTML.
BBCodes an.
Images an.
Smilies an.

Smilies
    alle BB-Tags schließen

   

mth.Main

 mth.Main
18:00 Music Nonstop

mth.Alternative

 mth.Alternative
00:00 Alternative Nonstop

mth.Club

 mth.Club
00:00 Club Nonstop

mth.Electro

 mth.Electro
00:00 Electro Nonstop

mth.Black

 mth.Black
18:00 ThA.FiNeST Black Music

mth.Break

 mth.Break
00:00 Break Nonstop

mth.House

 mth.House
00:00 House Nonstop
Jetzt bei ShoutedFM mit chatten! Jetzt ShoutedFM einschalten und Internetradio hören!ShoutedFM Internetradio Sendeplan/ Schedule ShoutedFM Facebook

ShoutedFM News
» News
   » Musik & Stars
   » Party, Events
   » Kino
   » PC & Gaming
   » Web, Internet
   » Trends & Lifestyle
   » Sport
   » Politik & Wirtschaft
   » Technik & Wissen
   » Weltgeschehen
   » Weihnachten
   » Archiv
» Events
» Charts
» Forum
» Chat
» Votes
» Userliste
» Team
» Bewerbung

ShoutedFM.com
Meet - Talk - Enjoy
Herzlich Willkommen bei Deinem Internetradio ShoutedFM, bitte logge Dich ein oder registriere Dich.

Login: 
Passwort: 

Registrieren! | Passwort?

Copyright 2002 - 2016 by ShoutedFM Internetradio - Your mth1 radio station for over 10 years